Home

Straßenverkehrsunfälle sind ein Alltagsphänomen.
Die finanziellen, menschlichen und – nicht zuletzt – juristischen Folgen eines Verkehrsunfalls können jeden von uns betreffen.

Ein typischer Verkehrsunfall spielt sich etwa in 3 Sekunden ab – zu kurz, als dass Beteiligte und Zeugen das Geschehen verlässlich wiedergeben können. In der Unfallrekonstruktion bemüht man sich, das Geschehen anhand von Spuren, Beschädigungen und anderen Parametern technisch zu rekonstruieren, um so ein objektives Bild vom Unfallablauf zu gewinnen.

Die entsprechenden Fachleute nennen sich »Unfallanalytiker« oder »Sachverständige für Verkehrsunfallrekonstruktion«. Die Industrie- und Handelskammern verleihen eine Art Gütesiegel für Sachverständige, die öffentliche Bestellung und Vereidigung. Die solchermaßen ausgezeichneten Sachverständigen haben ein technisches Studium abgeschlossen und ihre besondere Sachkenntnis in einer offiziellen Prüfung bewiesen. Die öffentliche Bestellung und Vereidigung muss etwa alle fünf Jahre verlängert werden, wobei der Sachverständige Nachweis über Fort- und Weiterbildung zu führen hat.